Interessantes:




Prüfungsangst - In Schule, Studium und später im Beruf? Das muss nicht sein!

Zwei Arten von Prüfungsangst

Prüfungsangst kann entweder begründet sein - wenn ich zu wenig gelernt habe und das auch weiß. Oder Prüfungsangst ist unbegründet - ich habe einfach viel Stress in der Prüfungssituation und habe es dadurch in einer Prüfung doppelt schwer.
Ein wenig Aufregung in einer Prüfung hilft mir ja auch, fokussiert sein zu können, mich ganz auf die Prüfung einlassen zu können - zu viel Stress und Aufregung aber, triggern im Gehirn uralte Überlebensmechanismen: Reaktion auf eine bedrohliche Gefahrensituation. In einer solchen Situation reagiert unser Körper nur noch mit Kampf, Flucht oder Erstarrung. In einer Prüfung dann meistens Erstarrung, weil die anderen Optionen auf Grund eines fehlender Gegners ausfallen. Die Erstarrung findet dann geistig, als auch körperlich statt. Und es kommt zum Black-Out!

Wodurch entsteht eigentlich ein Black-Out?

Blackout in Prüfungssituationen? Unnötig!

Ein Black-Out hat nichts mit dem Umfang des Gelernten zu tun. Durch die eigene Einstellung zu der Prüfung gerät der Körper derart unter Stress, dass er verkrampft und den Zugang zu geistigen Hochleistungen versagt. Der Körper schaltet auf Gefahr und aktiviert die Muskeln, der Herzschlag wird immer schneller und eigentlich könnte man in diesem Zustand wunderbar flüchten - nicht aber vor einer Prüfung.

Was tun, wenn ein Black-Out mich ereilt hat - wie komme ich wieder an mein Wissen? Eigentlich ist es dann schon zu spät. Zwar wäre es generell möglich, durch einen konzentriert herbeigeführten Entspannungszustand den Körper wieder zu beruhigen, jedoch ist das in solchen Situationen mitunter das Letzte, was wir bereit wären zu tun. Die Gedanken fangen an sich zu überschlagen, Befürchtungen über die schlechte Prüfung kehren immer wieder, wir fühlen uns schlecht und nicht gut genug - und das drückt nachhaltig unser Selbstbewusstsein für zukünftige Situationen.

Besser Vorbeugen

Personen, die häufig schon Black-Outs erlebt haben, laufen Gefahr, diese immer wieder erleben zu müssen. Tief verankert, lösen bestimmte Gedanken und Bewertungen Stress in einer Situation aus, in der es keine tatsächlichen Bedrohungen gibt.Blackouts vorbeugen

Ein gezieltes Coaching um die Prüfungsangst loszuwerden oder mit bestimmten Situationen nicht mehr stressvoll, sondern ressourcevoll umgehen zu können, liefern an dieser Stelle die erhofften Ergebnisse. Situationen, die Stress auslösen, können von Person zu Person unterschiedlich sein. Ob es sich generell um ein Fach handelt, einen Lehrer oder die Situation der Prüfung - es ist nicht nötig, Angst zu empfinden. Eine gesunde Nervosität (Eustress) ist in Prüfungssituationen sogar erwünscht.

Präsentationsängste verlaufen nach einem ähnlichen Muster. Auch hier sind es die Gedanken, die unkontrolliert Stress verursachen und dann eine gelungene Präsentation verunmöglichen.
Wäre es nicht viel schöner, in solchen Situationen ressourcevoll agieren zu können, anstatt zur Geisel seiner (negativen) Gedanken zu werden?

Jetzt die Prüfungsangst aktiv angehen

Termin vereinbaren: 030 940 444 74

oder übers Kontaktformular [Klick!]